21.05.2019, 00:48 Uhr » Qualifizierung

Arbeitsschutz für Ausbilder

Ausbilder, ausbildende Fachkräfte und alle in der Ausbildung tätigen Personen

"Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen - denn Zukunft kann man bauen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Viele Betriebe versuchen heute selbst die Zukunft zu gestalten und investieren in die Auszubildenden. Betriebliche Ausbildung zählt zu den großen Herausforderungen im Unternehmen, daher sind gut qualifizierte Ausbilder unverzichtbar. Mit Verantwortung ausbilden heißt aber auch, schon frühzeitig Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in die Ausbildung zu integrieren.

Die Vorbildfunktion der Ausbilder hat großen Einfluss auf den Berufsanfänger. Wenn es gelingt, junge Menschen zu sensibilisieren und zu motivieren, dann kann der Betrieb in Zukunft darauf bauen, Mitarbeiter zu haben, die verantwortungsvoll und sicherheitsgerecht arbeiten.

Seminarziel

Ausbilder über Arbeitsschutz informieren und dazu motivieren, diesen verstärkt in die betriebliche Ausbildung zu integrieren. Der Erfahrungsaustausch der Ausbilder untereinander ist ebenfalls wichtiger Bestandteil des Seminars. Sicherheit spielerisch zu vermitteln, kann während des Seminars ausprobiert werden. Lernspiele können gerade in der Ausbildung eingesetzt werden, um sicherheitsgerechtes Verhalten zu fördern.

Seminarinhalte
  • Rolle und Aufgaben des Ausbilders im Arbeitsschutz
  • Der Ausbilder als Lernbegleiter und Motivator
  • Wahrnehmungswelt von jungen Menschen: Wie fühlen diese und was spielt sich in deren Köpfen ab?
  • Kulturelle Besonderheiten der Auszubildenden berücksichtigen
  • Marktplatz von Themen aus den Bereichen Sicherheit und Gesundheit
  • Medien im Arbeitsschutz

Ausbildungszentrum Mannheim
TermineSem-Nr. 
12.06.2019 - 14.06.2019Ausb-1/19

Unser Programm

Arbeitsschutzseminare