09.12.2019, 02:51 Uhr » Qualifizierung

Tagung für Ausbilder

Ausbilder, ausbildende Fachkräfte und alle in der Ausbildung tätigen Personen

„Der Neue ist anders …“

Der demografische Wandel führt in vielen Berufen zu einer rückläufigen Anzahl von Bewerbern für Ausbildungsplätze. Manche Betriebe finden sogar gar keine geeigneten Jugendlichen mehr. Daher müssen sich Betriebe auch für neue Gruppen öffnen, an die sie bislang vielleicht nicht gedacht haben. Zu diesen „neuen“ Gruppen gehören nicht nur Migranten, sondern beispielsweise auch Frauen, die nach der Erziehung der Kinder beruflich noch einmal durchstarten möchten, oder Menschen mit Behinderungen. Welche Probleme - aber auch Chancen! - das mit sich bringen kann, ist ein Thema der BGN-Ausbildertagung 2019.

Das zweite große Thema der Tagung ist die voranschreitende Digitalisierung. Jugendliche und viele Erwachsene sind kaum noch von ihren Smartphones zu trennen. Wieso sollte man also nicht versuchen diese Entwicklung positiv zu nutzen? Der Einsatz digitaler Medien und Materialien kann einen wichtigen Beitrag zu Ausbildung, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz leisten.

Last but not least geht es um die Sicherheit im Verkehr. Von vielen Betrieben wird dieses Thema gerne stiefmütterlich behandelt, da es abseits des Betriebsgeländes und somit vermeintlich außerhalb ihrer Reichweite liegt. Doch was ist, wenn ein Angestellter auf einem Arbeits- oder Dienstweg verunglückt? Wäre das sowohl für den Angestellten selbst, als auch den Betrieb weniger schlimm, als wenn er einen „normalen“ Arbeitsunfall erleiden würde? Und gerade bei jugendlichen Verkehrsanfängern ist das Risiko einen Unfall zu erleiden besonders hoch. Daher ist auch hier Handeln gefragt.

TermineSem-Nr. 

Das Seminar wird im kommenden Jahr wieder angeboten.
Anmeldungen sind voraussichtlich ab Oktober diesen Jahres möglich.

Das Seminar wird 2020 nicht angeboten.
Anmeldungen für 2021 sind voraussichtlich ab Oktober 2020 möglich.


Arbeitsschutz von Anfang an - 00Grundseminar für Lehrende an berufsbildenden Schulen

Lehrende und Ausbilder aus den Bereichen Hotel/Gastronomie, Bäckerei/Konditorei, Fleischwirtschaft
Seminarziel

Lehrkräfte und Ausbilder sollen die Zuständigkeiten der Unfallversicherungsträger in Schule und Betrieb kennen und außerdem ihre eigenen Pflichten und Verantwortlichkeiten.

Über die Thematisierung des Gefahrenbewusstseins bei jungen, unerfahrenen Arbeitskräften soll ein Verständnis für die Bedürfnisse der Auszubildenden geschaffen werden. Anhand von Unterweisungen und Betriebsanweisungen können den Auszubildenden klare Handlungsanweisungen gegeben werden, um möglichst sicher mit unterschiedlichen Gefährdungen umzugehen. Zu diesen Gefährdungen gehören auch die oft unterschätzten psychischen Belastungen, die einen immer höheren Stellenwert gewinnen. Hier gilt es adäquat mit Belastungen umzugehen und einen Ausgleich zu finden. Zudem soll die Bedeutung des Brandschutzes vermittelt werden, ebenso wie die Wichtigkeit, die Erste Hilfe in Schule und Betrieb richtig zu organisieren. Im Laufe des Seminars werden die zahlreichen Angebote und Praxishilfen der BGN vorgestellt, die auch im Unterricht genutzt werden können und sollen.

Das Seminar wird regional angeboten, d.h. dass Interessenten sich für das ihnen am nächsten gelegenen Seminar anmelden sollten. Die Fahrtkosten bis zum nächstgelegenen Seminarort (bis max. 300 km) werden von der BGN übernommen. Unterbringung und Verpflegung erfolgen kostenfrei in der Bildungsstätte.

Bei der Anmeldung benötigen wir folgende Angaben: Vor- und Nachnamen sowie Geburtsdatum (zur eindeutigen Identifizierung), Berufsschule und Fachbereich bzw. Betrieb und Branche.

Seminarinhalte
  • Unfallversicherung in Berufsschulen
  • Die BGN: Aufgaben und Leistungen
  • Gefahrenbewusstsein junger Arbeitskräfte
  • Gefährdungen im Betrieb
  • Unterweisung und Betriebsanweisung
  • Psychische Belastungen
  • Brandschutz
  • Organisation der Ersten Hilfe
  • Praxishilfen der BGN

Ausbildungszentrum Potsdam
TermineSem-Nr. 
28.01.2020 - 30.01.2020LEHRER1-1/20

Ausbildungszentrum Reinhardsbrunn, Friedrichroda
TermineSem-Nr. 
07.09.2020 - 09.09.2020LEHRER1-2/20

Ausbildungszentrum Mannheim
TermineSem-Nr. 
09.11.2020 - 11.11.2020LEHRER1-3/20

Neu im Job - Motivation von Berufsanfängern zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Berufsanfänger oder Auszubildende aus der Nahrungsmittelbranche / Getränkeindustrie / Bäckereien / Fleischwirtschaft / Hotel- und Gastgewerbe

Aller Anfang ist schwer!
Das gilt auch für den Einstieg ins Berufsleben. Dass der Start nicht immer reibungslos verläuft, verrät die Statistik.
Von den mehr als einer Million Arbeitsunfällen, die den Berufsgenossenschaften jährlich gemeldet werden, betrifft jeder dritte Arbeitsunfall einen Beschäftigten unter 30 Jahre.

"Mir passiert schon nichts!"
Das ist die Einstellung vieler Berufsanfänger. Sie zeigt, dass sich die meisten Auszubildenden gar nicht bewusst sind, welche Risiken und Probleme im Arbeitsalltag auf sie zukommen können. Aller Anfang muss aber nicht schwer sein!
Wer die Gefährdungen und Belastungen am eigenen Arbeitsplatz kennt, über Schutzmaßnahmen Bescheid weiß, Anweisungen und Vorschriften beachtet und auch ernst nimmt, der hat die besten Voraussetzungen für einen guten und sicheren Start.

Seminarziel

Berufsanfänger zu erreichen und für den Arbeitsschutz zu interessieren und zu sensibilisieren ist uns besonders wichtig, da diese am Arbeitsplatz auf viele unbekannte Dinge und neue Anforderungen treffen. Gefährdungen werden häufig nicht erkannt oder falsch eingeschätzt.

Es wird inhaltlich ein breiter Bogen gespannt von allgemeinen Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz bis zu Themen der Gesundheitsförderung. Lernspiele sollen zur Auflockerung, aber auch zur Festigung vermittelter Inhalte beitragen und zu sicherem und gesundem Arbeiten motivieren.

Seminarinhalte
  • Was man zum Arbeitsschutz wissen sollte
  • Wer macht was im Betrieb?
  • Wenn's brenzlig wird!
  • Gesund bleiben bei der Arbeit:
    • Rücken fit bei der Arbeit
    • Haut schützen, pflegen und reinigen
    • Wie schütze ich mich vor Lärm?
    • Richtiger Umgang mit Gefahrstoffen
  • Stolpern, rutschen, stürzen

Hinweis:

Aus Gründen des Jugendschutzes benötigen wir bei Auszubildenden, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten und des Betriebes.

Zudem ist für die Seminardauer die Begleitung durch einen Erwachsenen erforderlich.


Ausbildungszentrum Reinhardsbrunn, Friedrichroda
TermineSem-Nr. 
04.03.2020 - 06.03.2020Beruf-1/20

Ausbildungszentrum Mannheim
TermineSem-Nr. 
14.10.2020 - 16.10.2020Beruf-2/20

Arbeitsschutz für Ausbilder

Ausbilder, ausbildende Fachkräfte und alle in der Ausbildung tätigen Personen

"Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen - denn Zukunft kann man bauen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Viele Betriebe versuchen heute selbst die Zukunft zu gestalten und investieren in die Auszubildenden. Betriebliche Ausbildung zählt zu den großen Herausforderungen im Unternehmen, daher sind gut qualifizierte Ausbilder unverzichtbar. Mit Verantwortung ausbilden heißt aber auch, schon frühzeitig Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in die Ausbildung zu integrieren.

Die Vorbildfunktion der Ausbilder hat großen Einfluss auf den Berufsanfänger. Wenn es gelingt, junge Menschen zu sensibilisieren und zu motivieren, dann kann der Betrieb in Zukunft darauf bauen, Mitarbeiter zu haben, die verantwortungsvoll und sicherheitsgerecht arbeiten.

Seminarziel

Ausbilder über Arbeitsschutz informieren und dazu motivieren, diesen verstärkt in die betriebliche Ausbildung zu integrieren. Der Erfahrungsaustausch der Ausbilder untereinander ist ebenfalls wichtiger Bestandteil des Seminars. Sicherheit spielerisch zu vermitteln, kann während des Seminars ausprobiert werden. Lernspiele können gerade in der Ausbildung eingesetzt werden, um sicherheitsgerechtes Verhalten zu fördern.

Seminarinhalte
  • Rolle und Aufgaben des Ausbilders im Arbeitsschutz
  • Der Ausbilder als Lernbegleiter und Motivator
  • Wahrnehmungswelt von jungen Menschen: Wie fühlen diese und was spielt sich in deren Köpfen ab?
  • Kulturelle Besonderheiten der Auszubildenden berücksichtigen
  • Marktplatz von Themen aus den Bereichen Sicherheit und Gesundheit
  • Medien im Arbeitsschutz

Ausbildungszentrum Mannheim
TermineSem-Nr. 
27.05.2020 - 29.05.2020Ausb-1/20

Arbeitsschutz von Anfang an - 01Aufbauseminar für Lehrende an berufsbildenden Schulen

Lehrende und Ausbilder aus den Bereichen Hotel/Gastronomie, Bäckerei/Konditorei, Fleischwirtschaft, die bereits am „Arbeitsschutz von Anfang an – Grundseminar“ teilgenommen haben.
Seminarziel

Zusammen mit den Lehrkräften und Ausbildern soll erarbeitet werden, wie man den Auszubildenden die Themen Hautschutz, Rückengesundheit, Suchtprävention und Verkehrssicherheit näherbringen kann. Im Rahmen des Seminars werden nicht nur Wissen vermittelt und Impulse gegeben, sondern auch direkt anwendbare Konzepte und Ideen entwickelt, wie man Auszubildende informieren, sensibilisieren und schützen kann. Dabei lebt das Seminar auch von dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer.

Dadurch, dass die Veranstaltung mehrtägig ist, bietet sich – auch über die Seminarinhalte hinaus – die Möglichkeit zum abendlichen, kollegialen Austausch in angenehmer Atmosphäre.

Seminarinhalte
  • Hautschutz
  • Rückengesundheit
  • Suchtprävention
  • Verkehrssicherheit

Ausbildungszentrum Reinhardsbrunn, Friedrichroda
TermineSem-Nr. 
18.11.2020 - 20.11.2020LEHRER2-1/20

Unser Programm

Arbeitsschutzseminare