19.12.2018, 04:26 Uhr » Qualifizierung

Zusatztermin: "Brandschutz – Kompaktseminar (branchenspezifisch)" für Mitarbeiter aus Hotel und Industrie

Führungskräfte, Meister und andere Vorgesetzte, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, sonstige mit dem Brandschutz befasste Personen aus dem Hotel- und Gastgewerbe
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen Brandgefahren erkennen und beurteilen sowie vorbeugende und abwehrende Brandschutzmaßnahmen kennen und durchführen können. Daneben sollen sie die erforderlichen organisatorischen Maßnahmen treffen können.

Zum Abschluss des Fachseminars wird den Teilnehmern nach erfolgreicher Prüfung eine Bescheinigung als Brandschutzhelfer ausgestellt.

Das Seminar ist die Grundlage für das Fachseminar Brandschutzbeauftragte 2. Woche.

Seminarinhalte
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Löschmittel und Löschgeräte
  • Brandbegrenzung/Ausbreitung von Feuer und Rauch
  • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Betriebliche Brandschutzpraxis
  • Praktische Löschübung
  • Der Mensch und das Risiko Brandrauch
  • Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr
  • Die Rolle der Kriminalpolizei im Brandfall
  • Erfahrungsbericht nach einem eingetretenen Brandfall
  • DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“
  • Prüfung
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Stress lass nach II
Sicher in Stresssituationen reagieren

für Unternehmer, Unternehmerfrauen und Führungskräfte in Industrie, Handwerk und Verkauf (für alle Branchen)
Seminarziel

Die meisten Menschen tappen immer wieder in die selben Stressfallen. Auch wenn man sich vornimmt, das nächste Mal gelassener zu reagieren, man findet sich oftmals bei altbewährten Reaktionsmustern wieder. Der eigene Umgang mit Stresssituationen muss daher immer wieder neu reflektiert und eingeübt werden.

In diesem Seminar werdend die Grundlagen der Stressentstehung kurz dargestellt. Auf der Basis des Ampelmodells von Kaluza werden dann einzelne Alltagssituationen aus dem betrieblichen Bereich beleuchtet, um gemeinsam verschiedene Lösungsansätze zu erörtern. Ziel ist es, dass die Teilnehmer eigene Stresssituationen bearbeiten und so die Handlungsansätze im individuellen Bereich als auch im betrieblichen Kontext zielgerichteter in ihren Alltag übertragen können.

Es werden unterschiedliche Entspannungsmethoden vorgestellt.

Seminarinhalte

Die Teilnehmer sollen:

  • Die Entstehung und die Ursachen von Stresserleben verstehen,
  • Die Herangehensweise bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten kennen,
  • Eigene Alltagssituationen systematisch hinterfragen können,
  • Lösungen für persönliche Stresssituationen finden,
  • Entspannungsmethoden kennenlernen.
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Brandschutz – Kompaktseminar (branchenspezifisch)

Führungskräfte, Meister und andere Vorgesetzte, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, sonstige mit dem Brandschutz befasste Personen
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen Brandgefahren erkennen und beurteilen sowie vorbeugende und abwehrende Brandschutzmaßnahmen kennen und durchführen können. Daneben sollen sie die erforderlichen organisatorischen Maßnahmen treffen können.

Zum Abschluss des Fachseminars wird den Teilnehmern nach erfolgreicher Prüfung eine Bescheinigung als Brandschutzhelfer ausgestellt.

Das Seminar ist die Grundlage für das Fachseminar Brandschutzbeauftragte 2. Woche.

Seminarinhalte
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Löschmittel und Löschgeräte
  • Brandbegrenzung/Ausbreitung von Feuer und Rauch
  • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Betriebliche Brandschutzpraxis
  • Praktische Löschübung
  • Der Mensch und das Risiko Brandrauch
  • Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr
  • Die Rolle der Kriminalpolizei im Brandfall
  • Erfahrungsbericht nach einem eingetretenen Brandfall
  • DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“
  • Prüfung
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Brandschutz im Hotel – Kompaktseminar

Führungskräfte, Meister und andere Vorgesetzte, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, sonstige mit dem Brandschutz befasste Personen
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen Brandgefahren erkennen und beurteilen sowie vorbeugende und abwehrende Brandschutzmaßnahmen kennen und durchführen können. Daneben sollen sie die erforderlichen organisatorischen Maßnahmen treffen können.

Zum Abschluss des Fachseminars wird den Teilnehmern nach erfolgreicher Prüfung eine Bescheinigung als Brandschutzhelfer ausgestellt.

Das Seminar ist die Grundlage für das Fachseminar Brandschutzbeauftragte 2. Woche.

Seminarinhalte
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Löschmittel und Löschgeräte
  • Brandbegrenzung/Ausbreitung von Feuer und Rauch
  • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Betriebliche Brandschutzpraxis
  • Praktische Löschübung
  • Der Mensch und das Risiko Brandrauch
  • Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr
  • Die Rolle der Kriminalpolizei im Brandfall
  • Erfahrungsbericht nach einem eingetretenen Brandfall
  • DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“
  • Prüfung
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Brandschutz in der Industrie – Kompaktseminar

Führungskräfte, Meister und andere Vorgesetzte, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, sonstige mit dem Brandschutz befasste Personen aus Industriebetrieben
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen Brandgefahren erkennen und beurteilen sowie vorbeugende und abwehrende Brandschutzmaßnahmen kennen und organisatorisch durchführen können.

Zum Abschluss des Fachseminars wird den Teilnehmern nach erfolgreicher Prüfung eine Bescheinigung als Brandschutzhelfer ausgestellt.

Das Seminar ist die Grundlage für das Fachseminar Brandschutzbeauftragte 2. Woche.

Seminarinhalte
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Löschmittel und Löschgeräte
  • Brandbegrenzung/Ausbreitung von Feuer und Rauch
  • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Betriebliche Brandschutzpraxis
  • Praktische Löschübung
  • Der Mensch und das Risiko Brandrauch
  • Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr
  • Die Rolle der Kriminalpolizei im Brandfall
  • Erfahrungsbericht nach einem eingetretenen Brandfall
  • DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“
  • Prüfung
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Arbeitsgruppen moderieren und leiten - effektiv und mit Schwung!

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte und Mitarbeiter, die Teamsitzungen, Projektgruppen oder andere Arbeitsgruppen leiten und moderieren
Seminarziel

Sie lernen Möglichkeiten kennen, Besprechungen im Arbeitsschutz, ASA-Sitzungen, Gesundheits- oder Sicherheitszirkel, Projektgruppen oder Teambesprechungen effektiv zu leiten. Praxisorientierte Arbeitsmethoden helfen Ihnen, dabei strukturiert vorzugehen, die Gruppenmitglieder aktiv einzubinden, Kreativität anzuregen, die Eigenverantwortung zu fördern und die Gruppe beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Die Methoden werden vorgestellt und praktisch geübt.

Seminarinhalte
  • Moderationsmethoden
  • Problemlösetechniken
  • Kreativitätstechniken
  • Mit Störungen und Konflikten sicher umgehen
Methoden
  • kurze Fachvorträge
  • Lerndialog
  • Simulation von Moderationssituationen
  • Gruppenarbeit
  • Partnerarbeit
  • Einzelarbeit
  • Erfahrungsaustausch
  • moderierte Diskussion
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Suchtprävention geht jeden an

Unternehmer, Führungskräfte, insbesondere Personalleiter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Betriebsräte, Sicherheitsbeauftragte und interessierte Mitarbeiter
Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten Hinweise über die Grundlagen und Möglichkeiten der Einflussnahme zum Thema „Alkohol am Arbeitsplatz“. Über aktuelle Erkenntnisse wird informiert.

Seminarinhalte
  • Erscheinungsbilder, Auswirkungen und Verläufe der Alkoholsucht; Arbeits-, Wegeunfallursache Alkohol
  • Präventionsstrategien für Vorgesetzte
  • Erwerb von Gesprächs- und Beratungsfertigkeiten im Umgang mit Betroffenen; Information über Einrichtungen und Angebote der Suchttherapie
  • Bedeutung der Betriebsvereinbarung und Einleitung betrieblicher Maßnahmen zur Einflussnahme auf "Alkohol am Arbeitsplatz"
  • Erfahrungsaustausch zur Lösung des Problems
  • Hinweise zur Mediennutzung
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Lärmschutz im Betrieb E-LEARNING

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte, interessierte Mitarbeiter
Seminarziel

Das Seminar richtet sich an alle Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die ihr Wissen rund um das Thema Lärm und Lärmschutz auffrischen oder vertiefen wollen.

Es thematisiert die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung, aber auch die Maschinenrichtlinie, welche für den Umgang mit Herstellern beim Einkauf von Maschinen wichtig ist.

Bearbeitungszeit

Die Gesamtbearbeitungszeit beträgt 6-8 Stunden.

Seminarinhalte
  • Physikalische Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Medizinische Grundlagen zum Gehör und zur Lärmschwerhörigkeit
  • Lärmminderung
  • Gehörschutz
  • Dokumentation (Messberichte, Kataster, Lärmminderungsprogramm)
Anmeldungen unter

www.laermschutz.bgn-akademie.de

Hinweis:
Sofern Sie die Fachkunde gemäß §5 der Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung erlangen möchten, müssen Sie an dem 3tägigen Präsenzseminar „Lärm am Arbeitsplatz“ teilnehmen und die Lernerfolgskontrolle erfolgreich bestehen.

TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Illegale Drogen im Betrieb

Ausbilder, Meister, Führungskräfte mit Personalverantwortung für junge Mitarbeiter, Betriebsräte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und andere Interessierte
Seminarziel

Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmer suchtmittelbedingte Probleme bei jungen Beschäftigten am Arbeitsplatz wahrnehmen, erkennen, beurteilen und adäquat darauf reagieren können. Neben Grundinformationen zu illegalen Drogen erhalten die Teilnehmer v.a. praktische Hinweise für den betrieblichen Umgang mit Auffälligkeiten und über Möglichkeiten der Prävention.

Seminarinhalte
  • Entstehung und Verlauf von Süchten
  • Auswirkungen des Missbrauchs auf das betriebliche Geschehen
  • Reaktionen bei Auffälligkeiten
  • Gesprächsführung mit auffälligen jungen Beschäftigten
  • Rechtliche Aspekte
  • Medizinische Aspekte
  • Erfahrungen aus der Praxis
  • Möglichkeiten und Grenzen betrieblicher Handlungsstrategien
  • Beratungsangebote für Betroffene und deren Umfeld
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Verhaltenssüchte - Wie im Betrieb begegnen? AUFBAUSEMINAR

Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen mit Personalverantwortung und deren Stellvertreter, Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretung, Interessierte Mitarbeiter mit Vorkenntnissen zum Thema Sucht
Seminarziele

Die Teilnehmer werden in der Wahrnehmung von Suchtverhaltensweisen im betrieblichen Umfeld sensibilisiert. Es werden Handlungsansätze und Lösungsstrategien im Umgang mit Fakten und Vermutungen entwickelt. Das Üben von Gesprächssituationen führt zu mehr Sicherheit in der Gesprächsführung als Vorgesetzter mit Betroffenen. Mitarbeiter und Kollegen erhalten mehr Mut zum Ansprechen der Problematik.

Seminarinhalte
  • Entstehungsbedingungen und Hintergründe von Suchtverhaltensweisen
  • Wirkungserwartungen von Suchtverhaltensweisen (z. B. pathologisches Glücksspiel, Medienabhängigkeit, Arbeitssucht)
  • Neurobiologische Aspekte (Suchtgedächtnis)
  • Erkennungsmerkmal von Suchtverhaltensweisen
  • Co-Verhalten (Phasen der Aufrechterhaltung des Suchtverhaltens durch Kollegen und Vorgesetze)
  • Die Betriebsvereinbarung/Dienstvereinbarung – eine Orientierungshilfe für Betroffene und Vorgesetze
  • Umgang mit Vermutungen und Fakten
  • Gesprächsführung (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung)
  • Erarbeitung von Lösungsstrategien
  • Das interne und externe Hilfenetz

Hinweis:
Als Grundseminar gelten z.B. unsere Seminare "Illegale Drogen im Betrieb" oder "Suchtprävention geht jeden an".

TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

Echt ätzend - Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Sicherheitsbeauftragte, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte, Mitarbeiter, die mit Gefahrstoffen umgehen
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen im Betrieb erkennen und beurteilen sowie Maßnahmen zur Erhöhung des Arbeitsschutzes einleiten bzw. durchführen können.

Seminarinhalte
  • Veranschaulichung des Gefahrenpotentials
  • Einführung in das aktuelle Gefahrstoffrecht
  • Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisung und Unterweisung in Praxisbeispielen
  • Persönliche Schutzausrüstungen
  • Lösemittel und deren Handhabung
  • Gefahrstoffmessungen als Grundlage für die Gefährdungsbeurteilung
  • Lagerung von Gefahrstoffen
TermineSem-Nr. 
30.01.2019 - 01.02.2019Gefahr-1/19 BEREITS BELEGT
27.05.2019 - 29.05.2019Gefahr-2/19 BEREITS BELEGT
18.09.2019 - 20.09.2019Gefahr-3/19 BEREITS BELEGT

Gesprächsführung und Konfliktmanagement im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unternehmer, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Betriebsräte
Seminarziel

Im Seminar verbessern Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit und lernen Instrumente kennen, mit denen Sie den Verlauf von Gesprächen positiv beeinflussen können. Sie erweitern Ihr Fachwissen über die zwischenmenschliche Kommunikation. Sie lernen die spezifischen Ursachen, die fördernden Bedingungen, verschiedene Symptome und Formen von Konflikten kennen und können das betriebliche Konfliktgeschehen konstruktiv beeinflussen.

Seminarinhalte
  • Kommunikationsmodelle (Vier Seiten einer Nachricht)
  • Gespräch (Vorbereitung, Aufbau, Ablauf)
  • Gesprächstechniken (Fragen und Zuhören, Ich-Botschaften formulieren...)
  • Argumentationstechniken (Argumente für Arbeitssicherheit, Standpunktformel der Argumentation)
  • Konflikte (Prävention, Management, Lösung)
  • Kommunikation als Basis für eine nachhaltige Unterweisung (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung einer Unterweisung)
  • Kommunikation als Basis für Kooperation und Integration (Moderation)
  • Kurzgespräche zur Arbeitssicherheit
TermineSem-Nr. 
30.01.2019 - 01.02.2019KM-1/19

Ausbildungszentrum Potsdam
TermineSem-Nr. 
11.06.2019 - 13.06.2019KM-2/19
TermineSem-Nr. 
04.11.2019 - 06.11.2019KM-3/19

Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz sicher anwenden

Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Aufsichtsführende in deren Zuständigkeitsbereich Arbeiten mit Absturzgefahr vorkommen oder mit PSA gegen Absturz gearbeitet wird.
Seminarziel
Die Fortbildung von Sicherheitspersonen und Führungskräften durch Vermittlung von Basiskompetenzen in Theorie und Praxis zum sicheren Umgang mit PSAgA. Sie werden befähigt typische Fehlanwendungen und unsichere Verhaltensweisen frühzeitig zu erkennen sowie den sicheren Einsatz von PSAgA zu planen und zu organisieren.

Teilnahmevoraussetzung

Um an den praktischen Übungen teilnehmen zu können, ist eine normale körperliche Fitness erforderlich. Nicht erforderlich ist eine Eignungsuntersuchung nach dem DGUV-Grundsatz 41 "Arbeiten mit Absturzgefahr".

Seminarinhalte
  • Rechtsgrundlagen und Gefährdungsbeurteilung der Benutzung von PSA gegen Absturz
  • Richtige Auswahl der PSA, Sichtprüfung vor Verwendung
  • Hinweise zur Durchführung von Übungen/Unterweisungen
  • Praktische Übungen zur Benutzung und Rettung
  • Praktische Übungen zu den einzelnen Bestandteilen der PSA und ihrer Anwendung
  • Praktische Übungen zur Ersten Hilfe im Absturzfall

Hinweise:
Zu allen Themen werden praktische Übungen unter freiem Himmel durchgeführt. Wetterfeste Kleidung ist daher notwendig. Es wird empfohlen die im Betrieb verwendete PSA mitzubringen.

TermineSem-Nr. 
04.02.2019 - 06.02.2019PSA_ABSTURZ-1/19 BEREITS BELEGT
25.03.2019 - 27.03.2019PSA_ABSTURZ-2/19 BEREITS BELEGT

Explosionsschutz im Betrieb E-LEARNING

Führungskräfte, Projektingenieure und Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Seminarziel

Das Online-Seminar „Explosionsschutz im Betrieb“ richtet sich vor allem an Betriebe der Nahrungs- und Futtermittelindustrie. Im Rahmen des Seminars wird die Fähigkeit vermittelt, mögliche Explosionsgefahren durch den Umgang mit brennbaren Stäuben, brennbaren Gasen und brennbaren Flüssigkeiten zu erkennen und zu bewerten.

Ein besonderer inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf den grundlegenden stoff- und prozessabhängigen Einflüssen, die für das Zustandekommen von Explosionen maßgebend sind.

Zudem werden Maßnahmen zur Vermeidung von Explosionen vorgestellt, die sowohl europäischem sowie deutschem Recht entsprechen und sich in der Praxis bereits vielfach bewährt haben.

Auf diese Weise ist es den Teilnehmern nach Abschluss des Seminars möglich, unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften die für einen spezifischen Betrieb möglichen Gefahren zu erkennen, geeignete Maßnahmen zum Explosionsschutz umzusetzen sowie ein Explosionsschutzdokument zu erstellen.

Bearbeitungszeit

Die Gesamtbearbeitungszeit beträgt 20-25 Stunden.

Seminarinhalte
  • Einführung in das Thema „Explosionen“
  • Kenngrößen und Zündquellen
  • Angewandter Explosionsschutz in der Nahrungs- und Futtermittelindustrie
  • Vorschriften zum Explosionsschutz
  • Aufbau und Inhalte des Explosionsschutzdokuments
Anmeldungen unter

ilias.fsa-akademie.de


FSA-Online-Akademie
TermineSem-Nr. 
04.03.2019 - 12.04.2019 Anmeldungen unter
ilias.fsa-akademie.de 
30.09.2019 - 08.11.2019 Anmeldungen unter
ilias.fsa-akademie.de 

Verkehrssicherheit: Sicher unterwegs mit dem Transporter E-LEARNINGab 2018

Unternehmer, Tourenplaner, Mitarbeiter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Betriebsräte, die den Transportprozess begleiten bzw. aktiv mit eingebunden sind
Seminarziel

Das Online-Seminar soll das Wissen vermitteln, um diese Fahrzeuge einsatzgerecht und rechtskonform einzusetzen. Anhand unterschiedlichster Anwendungsfälle lernen die Teilnehmer verschiedene Aspekte der Verkehrs- und Ladungssicherheit kennen und erhalten Hinweise zum Thema „Ergonomie beim Transport“.

Anhand unterschiedlichster Anwendungsfälle lernen die Teilnehmer verschiedene Aspekte der Verkehrs- und Ladungssicherheit kennen und erhalten Hinweise zum Thema „Ergonomie beim Transport“.

Bearbeitungszeit

Die Gesamtbearbeitungszeit beträgt 6-8 Stunden.

Seminarinhalte
  • Ergonomie am Steuer (Ausgleichsübungen, richtig sitzen, heben etc.)
  • Physikalische und rechtliche Grundlagen zur Transportsicherheit
  • Hilfsmittel zur Ladungssicherung
  • Notfallmanagement
  • Ablenkung und Müdigkeit am Steuer
  • Umgang mit Zeitdruck
  • Alkohol am Steuer
Anmeldungen unter

www.verkehrssicherheit.bgn-akademie.de


BGN-Online-Akademie
TermineSem-Nr. 
04.03.2019 - 12.04.2019Online_Verkehr-1/19Anmeldungen unter
www.verkehrssicherheit.bgn-akademie.de 

Kommunikation ist (fast) alles
Wenn es doch so einfach wäre: Gemeint, gesagt, verstanden, einverstanden, umgesetzt!

Ein Praxistraining für Führungskräfte, Menschen in Leitungspositionen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte
Seminarziele

Die Teilnehmer haben die eigene Art zu sprechen und zu kommunizieren erlebt und sind sich ihrer eigenen Wirkung bewusst. Theoretische Grundlagen zur Gesprächsführung sind aufgefrischt und erweitert. Typische Ursachen für Missverständnisse sind deutlich, die Fähigkeit zwischen den Zeilen zu lesen ist vertieft.

Es sind Fälle aus dem persönlichen Arbeitskontext und praktische Beispiele besprochen.

Seminarinhalte
  • Erweiterung der Grundlagen zu Kommunikation und Gesprächsführung
  • Begriffsklärung: Rhetorik – Gesprächstechnik – Zielorientierung
  • Die Bedeutung von Ehrlichkeit – Wertschätzung – gewaltfreier Kommunikation
  • Praxisbeispiele und Praxisfälle
  • Gerüst zum Aufbau von Gesprächen
  • Formulieren und Empfangen von Kritik und Feedback
  • Zwei Erfolgsfaktoren: Takt und Tonfall
  • Checkliste: Gesprächsförderung, Umgang mit Killerphrasen, Vor- und Nachbereitung von Gesprächen
TermineSem-Nr. 
06.03.2019 - 08.03.2019Rhet2-1/19 BEREITS BELEGT
TermineSem-Nr. 
23.09.2019 - 25.09.2019Rhet2-2/19 BEREITS BELEGT

Für einen starken Rücken:
Aufbau von Gesundheitskompetenz für betriebliche Multiplikatoren

Unternehmer, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte und Ausbilder Die Teilnehmer sollten idealerweise über Personalverantwortung verfügen
Seminarziele

Die betrieblichen Akteure erweitern ihr gesundheitsrelevantes Wissen und lernen Rückenschmerzen als ein Geschehen verstehen, bei dem biologische, psychische und soziale Faktoren eine Rolle spielen. Auf Basis dieses Modells lernen die Teilnehmer die Ableitung von verhältnis- und verhaltenspräventiven Maßnahmen.

Die Gefährdungsbeurteilung von physischen und psychischen Faktoren wird als ein wesentliches Instrument des Arbeits- und Gesundheitsschutzes vorgestellt und praktisch geübt. Außerdem werden konkrete Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung thematisiert. Im Seminar können die Teilnehmer eigene Erfahrungen einbringen und gemeinsam Lösungsansätze erarbeiten.

Seminarinhalte
  • Grundlagenwissen zu Rücken und Rückenschmerz
  • Identifikation von Gefährdungen und Ableitung von verhältnis- und verhaltenspräventiven Maßnahmen
    • Gefährdungsbeurteilung (physische und psychische Aspekte)
    • Körperliche Aspekte: Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitstechnik und Ausgleichsübungen
    • Psychosoziale Aspekte: Umgang mit Stress und Schmerz (Bewältigungsstrategien), Motivation zur Verhaltensänderung
    • Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Übungen (bequeme Kleidung im Seminar ist empfehlenswert)
    • Gefährdungsbeurteilung
    • Rückenfreundliche Arbeitstechniken, Ausgleichs- und Achtsamkeitsübungen
    • Entwicklung einer Strategie zur Umsetzung im Betrieb
TermineSem-Nr. 
11.03.2019 - 13.03.2019Rücken-MP-1/19
28.10.2019 - 30.10.2019Rücken-MP-2/19

Professionelles Betreiben von Flüssiggasanlagen (Hotel/Gastronomie und Schausteller)

Betreiber/Unternehmer, Mitarbeiter, Führungskräfte aus der Gastronomie und dem Schaustellergewerbe, Sicherheitsbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Aufsichtspersonen; Aufsichtsbehörden, Feuerwehren sowie weitere Interessenten auf Anfrage
Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten grundlegende Informationen zum sachgemäßen und sicheren Betreiben von Flüssiggasanlagen mit Gasgeräten wie z.B. Herde, Grillgeräte, Kocher, Heizstrahler.

Seminarinhalte
  • Eigenschaften von Flüssiggas und Gefährdungen
  • Flüssiggas-Flaschenanlagen: Flaschen, Druckregelgeräte, Leitungen, Sicherheitseinrichtungen, Gasgeräte
  • Gaskartuschen
  • Flüssiggasanlagen in Fahrzeugen
  • Anforderungen an Aufstellung, Zonenbeispiele, Bereiche mit möglicher Gefährdung, Betrieb, Lagern
  • Beförderung von Flüssiggasflaschen mit Kraftfahrzeugen
  • Prüfungen
  • Regelwerke
TermineSem-Nr. 
25.03.2019 - 26.03.2019Fgas-H-1/19

Damit es nicht knallt - Staubexplosionen und deren Vermeidung

Führungskräfte, Projektingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen staubexplosionsgefährdete Bereiche erkennen, um mit Hilfe von geeigneten Maßnahmen Staubexplosionen wirksam vorbeugen zu können. In der BGN-Versuchsanlage in Kappelrodeck soll der Erfahrungsaustausch unter Praktikern gefördert werden.

Seminarinhalte
  • Eindrucksvolle Demonstration von Explosionsereignissen auf der Versuchsanlage
  • Voraussetzung für das Zustandekommen von Staubexplosionen
  • Schutzmaßnahmen gegen Staubexplosionen
  • Zündquellenarten und deren Vermeidung
  • Experimentalvorträge
  • Zoneneinteilung
  • Praktische Beispiele
  • Regelwerk (u.a. ATEX 100 und 137).
TermineSem-Nr. 
26.03.2019 - 28.03.2019Staub-1/19 BEREITS BELEGT
22.10.2019 - 24.10.2019Staub-2/19 BEREITS BELEGT

Wissen Kompakt: Getränkeschankanlagen - Sicherheit und Hygiene

Betreiber/Unternehmer, Mitarbeiter, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Aufsichtspersonen, weitere Interessenten auf Anfrage
Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten grundlegende Informationen zum sicheren und hygienegerechten Betreiben von Getränkeschankanlagen, z. B. Bier-Getränkeschankanlagen, Anlagen für alkoholfreie Erfrischungsgetränke, Wasseranlagen, mobiler Ausschank.

Seminarinhalte
  • Eigenschaften von Schankgasen und Gefährdungen
  • Bauteile von Getränkeschankanlagen
  • Anforderungen an Getränkelagerräume
  • Anforderungen an Aufstellungsräume für Druckgasflaschen und Druckbehälter
  • Aufstellung von und Umgang mit Druckgasflaschen
  • Anforderungen an Schanktisch, Zapfstelle und Spüleinrichtung
  • Reinigung und Desinfektion
  • Beförderung von Druckgasflaschen mit Kraftfahrzeugen
  • Hinweise zur Gefährdungsbeurteilung
  • Prüfungen
  • Regelwerke
TermineSem-Nr. 
27.03.2019 - 29.03.2019Schank-1/19 BEREITS BELEGT

Brandschutz in der Industrie/Hotellerie – Kompaktseminar

Führungskräfte, Meister und andere Vorgesetzte, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, sonstige mit dem Brandschutz befasste Personen aus Industrie-/Hotelbetrieben
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen Brandgefahren erkennen und beurteilen sowie vorbeugende und abwehrende Brandschutzmaßnahmen kennen und organisatorisch durchführen können.

Zum Abschluss des Fachseminars wird den Teilnehmern nach erfolgreicher Prüfung eine Bescheinigung als Brandschutzhelfer ausgestellt.

Das Seminar ist die Grundlage für das Fachseminar Brandschutzbeauftragte 2. Woche.

Seminarinhalte
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Löschmittel und Löschgeräte
  • Brandbegrenzung/Ausbreitung von Feuer und Rauch
  • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Betriebliche Brandschutzpraxis
  • Praktische Löschübung
  • Psychische Belastungen in Extremsituationen
  • Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr
  • Die Rolle der Kriminalpolizei im Brandfall
  • Erfahrungsbericht nach einem eingetretenen Brandfall
  • Möglichkeiten einer Evakuierung
  • DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“
  • Prüfung
TermineSem-Nr. 
01.04.2019 - 05.04.2019BSK-1/19

Work-Life-Balance:
Leistungskraft, Gesundheit und Lebensqualität zwischen Arbeit und Privatlebenab 2019

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, Gesundheitsmanager, alle Mitarbeiter
Seminarziel

Was ist uns im Leben wichtig? „Erfolg und Anerkennung im Beruf, gute Freundschaften, ein erfülltes Privatleben und Gesundheit.“ Sind diese Ansprüche in der Realität immer miteinander vereinbar und ausreichend erfüllbar?

Der Begriff Work-Life-Balance steht für ein ausgewogenes Verhältnis von Berufs- und Privatleben: Private Interessen sollen mit den Anforderungen der Arbeitswelt in Einklang gebracht werden. Die vier Ebenen Körper, Geist, Handlung und Kontakt bilden die Betrachtungseinheiten und den roten Faden im Seminar. Die Teilnehmer reflektieren ihre momentane Situation und decken arbeitsbedingte und private Belastungen auf. Auf dieser Basis werden Strategien zur Bewältigung vorhandener Belastungen erarbeitet, mit dem Ziel, die eigene Balance langfristig zu erhalten, leistungsfähig und gesund zu bleiben.

Seminarinhalte
  • Modell der Work-Life-Balance
  • Reflexion der momentanen Situation
  • Anforderungen und Ressourcen in Einklang bringen
  • Stressbewältigung
  • Wege zur persönlichen Gesunderhaltung
  • Ernährung und Bewegung
  • Zeit- und Selbstmanagement
TermineSem-Nr. 
03.04.2019 - 05.04.2019WLB-1/19 BEREITS BELEGT
TermineSem-Nr. 
08.07.2019 - 10.07.2019WLB-2/19
TermineSem-Nr. 
28.08.2019 - 30.08.2019WLB-3/19

So komme ich gut an - Sicher vortragen und überzeugend kommunizieren

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte
Seminarziel

Die Teilnehmer lernen, Maßnahmen zur Förderung des Arbeitsschutzes leicht verständlich und überzeugend zu vertreten. Sie lernen auch die Grundlagen der Vortragsvorbereitung kennen und tragen eine kurze Rede vor.

Seminarinhalte
  • Einführung in die Vortragstechnik
  • Vorträge (Video-Feedback)
  • Grundregeln der Gesprächsführung
  • Motivationsgespräche
  • Kritikgespräche

Ausbildungszentrum Potsdam
TermineSem-Nr. 
09.04.2019 - 11.04.2019Rhet1-1/19

Sicheres Betreiben von Druckbehältern

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Befähigte Personen für die Prüfung von Druckbehältern und Rohrleitungen (bzw. Sachkundige)
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen mit den Grundzügen der Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EU (14. ProdSV) sowie den besonderen Vorschriften für Druckgeräte als überwachungsbedürftige Anlagen der Betriebssicherheitsverordnung vertraut werden und erkennen können, wann diese anzuwenden sind. Sie erhalten Kenntnisse über die erforderlichen Prüfungen beim Betreiben, die Gefahren, welche von Druckgeräten ausgehen können und die notwendigen sicherheitstechnischen Ausrüstungen. Schließlich sollen die Teilnehmer verschiedene Prüfmethoden und deren Durchführung kennenlernen.

Es wird erläutert, welche Schäden durch Prüfungen erkannt werden können und wie Fehlbedienungen von Druckgeräten zu vermeiden sind.

Seminarinhalte
  • Grundzüge der Druckgeräte-Richtlinie / 14. ProdSV
  • Grundzüge der Betriebssicherheitsverordnung im Hinblick auf Druckgeräte / Betrieb von Druckgeräten
  • Gefährdungspotenzial von Druckgeräten
  • Betreiberpflichten
  • Gefährdungsbeurteilung / sicherheitstechnische Bewertung bei Druckgeräten
  • Prüfpflichten und Prüffristen (zugelassene Überwachungsstelle / Befähigte Person)
  • Herstellung und Prüfverfahren an Druckbehältern und Rohrleitungen
  • Prüfmethoden (Wasserdruckprüfung, Dichtheitsprüfung, ...)
  • Schäden, die bei Prüfungen erkannt werden, Prüfmethoden
  • Prüfbescheinigungen
  • Aufstellung von Druckgeräten
  • Prüfung besonderer Arten von Druckgeräten (Anhang 5 BetrSichV)
  • Ausrüstung der Druckgeräte

Wichtiger Hinweis: Das Seminar behandelt schwerpunktmäßig Druckbehälter und Rohrleitungen. Dampf- und Heißwassererzeuger werden nicht behandelt.

TermineSem-Nr. 
10.04.2019 - 12.04.2019Druck-1/19

Seminar für motorradfahrende Versicherte der BGN - Fahrsicherheitstraining

Versicherte der BGN, die das Motorrad beruflich (z.B. zum Erreichen des Arbeitsplatzes) nutzen.
Teilnahmevoraussetzung:

Ein eigenes Motorrad mit mindestens 125 ccm, eine gültige Fahrerlaubnis, Motorrad-Sicherheitskleidung, ein technisch einwandfreies Fahrzeug, dies gilt auch für die Bereifung.

Seminarziel

Die Teilnehmer lernen Ihren eigenen Fahrstil besser einzuschätzen und sich nicht zu überschätzen, Gefahrensituationen zu meistern und das Handling des Bikes zu verbessern.

Seminarinhalte
Theoretischer Teil
  • Fahrphysikalische Eigenschaften beim Motorrad fahren
  • Eigenes Fahr-Verhaltenstraining und Erfahrungsaustausch
  • Das Erkennen von Gefahrensituationen im Straßenverkehr
  • Aufgreifen psychologischer Fragen wie Auswirkungen von Stress und Ablenkung auf das Reaktionsvermögen
  • Auffrischungskurs 1. Hilfe am Unfallort mit Motorrädern
  • Schutzkleidung, Sicherheit und Grenzen
  • Verkehrsrecht und Überwachung
  • Wegeunfallgeschehen bei der BGN
Praktischer Teil
  • Sicherheitscheck des Motorrads vor dem Start
  • Lenk- und Blicktechnik im Slalomparcour
  • Verschiedene Bremsmethoden auf griffigen und glatten Fahrbahnbelägen
  • Bremsen und Ausweichen von Hindernissen
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn und dabei die „Fliehkräfte“ entdecken; Erprobung von Gegenmaßnahmen beim Über- und Untersteuern des Fahrzeuges
  • Sicherheitsausfahrt durch den Thüringer Wald
  • Richtige Kurven- und Überholtechnik
Seminarinhalte

Als Ansprechpartner stehen Ihnen mit den ADAC-Trainern und den Seminarreferenten ausgewiesene Praxisexperten bzw. Profis zur Seite. Der praktische Teil wird in kleinen Gruppen, je nach Fahrerfahrung und Leistung des Motorrades eingeteilt.

Im Dialog mit Teilnehmern und Experten wollen wir das Motorradfahren ganzheitlich beleuchten und neue Sichtweisen, Rücksichtnahme und (Fahr) Verhalten eröffnen. Den Anweisungen der ADAC-Trainer und der Referenten ist Folge zu leisten.

TermineSem-Nr. 
15.05.2019 - 17.05.2019FSTMOT01-1/19
21.08.2019 - 23.08.2019FSTMOT01-2/19

Brandschutz, eine Lebenserfahrung ... BGN- Brandschutz Spezial

Teilnehmer, die die Fachseminare Brandschutz im Hotel II, in der Industrie II bis 2012 bzw. die Kompaktseminare Brandschutz erfolgreich absolviert haben oder sonstige im Brandschutz befasste Personen mit mindestens entsprechendem Wissensstand.
Die Teilnehmer sollten zur möglichen Übernahme von einem Kurzreferat aus ihrer bisherigen betrieblichen Erfahrung zum Thema Brandschutz bereit sein.
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen über Aktuelles zum Thema Brandschutz informiert werden.

Des Weiteren sollen die Teilnehmer ihr Wissen zur Optimierung des Brandschutzes im Betrieb vertiefen. Im Mittelpunkt des Fachseminars steht der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer.

Seminarinhalte
  • Aktuelles zum Thema Brandschutz
  • Erfahrungsaustausch und Vorträge der Teilnehmer
  • Präventiver Brandschutz - Gesetz, Wunsch und Wirklichkeit
  • Strafrechtliche Betrachtung durch die Staatsanwaltschaft
  • Brandschutztechnische Besichtigung eines Unternehmens
  • Tücken der Kommunikation
  • Vorbereitungen von Brandschutzaktionen im Betrieb
TermineSem-Nr. 
05.06.2019 - 07.06.2019BSF-1/19 BEREITS BELEGT

Stress lass nach
Stress verstehen und damit umgehen lernen

für Unternehmer, Unternehmerfrauen, Führungskräfte und Mitarbeiter in Industrie, Handwerk und Verkauf (für alle Branchen)
Seminarziel

Der Arbeitsalltag ist häufig gekennzeichnet durch Hektik, Zeitdruck, Konflikte und Herausforderungen. Unternehmer, Führungskräfte und auch die Mitarbeiter sind vielfältigsten Anforderungen und Belastungen ausgesetzt. Der Stressbegriff ist in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff? Was hat Stress mit jedem Einzelnen zu tun?

Im Seminar werden die unterschiedlichsten Facetten von Stress beleuchtet. Dabei hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sein persönliches Stressgeschehen zu beleuchten. Bei der Entstehung und Verarbeitung von Stress spielen verschiedene äußere und auch innere Faktoren eine zentrale Rolle.

Für die Reduzierung des Stressempfindens werden Handlungsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen besprochen; es werden sowohl die individuellen Handlungsmöglichkeiten beleuchtet als auch das Stressreduzierungspotential auf Seiten des Unternehmens. Verschiedene praktische und kurze Körper- und Entspannungsübungen werden vorgestellt und eingeübt.

Seminarinhalte

Die Teilnehmer sollen:

  • Die Grundlagen des Stressgeschehens verstehen,
  • persönliche Stressursachen und Folgen kennen lernen,
  • wissen welche verschiedenen Handlungsansätze und -möglichkeiten es gibt,
  • verschiedene Möglichkeiten des Ausgleichs und der Erholung erkennen,
  • sich im Seminar entspannen und gleichzeitig Körper- und Entspannungsmethoden kennen lernen.
TermineSem-Nr. 
17.06.2019 - 19.06.2019Stress1-1/19

Werkzeugkasten Betriebliche Verkehrssicherheit

Unternehmer, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte (z.B. Leiter Fuhrpark, Vertriebsaußendienst, Kundenservice), Sicherheitsbeauftragte, die mit dem Thema Verkehr befasst sind, Betriebliche Gesundheitsmanager
Seminarziel

Ziel: Die Teilnehmer sollen für die Relevanz der betrieblichen Verkehrssicherheitsarbeit sensibilisiert und motiviert werden, diese aktiv in die betriebliche Sicherheitsarbeit zu integrieren. Das Thema wird im Laufe des Seminars unmittelbar erlebbar gemacht, aktuelle Schwerpunktthemen der Verkehrssicherheit werden ebenso wie Wissen und Kompetenzen zur Umsetzung vermittelt. Die Teilnehmer erarbeiten eine individuelle Tool-Box und einen direkt umsetzbaren Maßnahmenplan.

Abgrenzung: Das Seminar bezieht sich auf Arbeitswege mit Fahrzeugen aller Art und Dienstwege mit PKW und Kleintransporter. Nicht angesprochen werden die Themen Großfahrzeuge (LKW) und Intralogistik.

Seminarinhalte
  • Fahrpraktische Einheit mit anschließendem Feedback
  • Erarbeitung verkehrssicherheitsrelevanter Einflüsse, gegliedert nach den Themenbereichen: Fahrer / Fahrzeug / Verkehrssystem / Arbeitsorganisation
  • Input: Sicherheitsrelevante Themen / Lösungen
    • Ablenkung / Regelung zur Handynutzung
    • Müdigkeit / Sensibilisierung, Aufklärung, Selbstfürsorge
    • Alkohol, Medikamente, Rauschmittel / Wissen und Restriktion
    • Emotionen / Stress - Coping
    • Fahrphysik / Fahrerkompetenz und Fahrzeugausstattung (Assistenzsysteme)
    • Mangelnde Regelkenntnis / Update Verkehrsregeln
    • Mobilitätsmanagement
  • Ladungssicherung im PKW und Kleintransporter in Theorie und Praxis (Musterfahrzeug)
  • Verkehrssicherheit in den Betrieb bringen:
    • Analyse: Das Tool Gurom / Verkehrssicherheitszirkel / Unfalldaten
    • Maßnahmen: Information – Motivation – Schulung - Organisation - Kontrolle
    • Evaluation: Unfälle / kritische Ereignisse / Gurom zur Evaluation
  • Erarbeitung eines eigenen Maßnahmenplans
TermineSem-Nr. 
03.07.2019 - 05.07.2019Verkehr-1/19

Sicheres Betreiben von Kälteanlagen

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Wartungspersonal
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen mit den sicherheitstechnischen Anforderungen, die sich aus den einschlägigen Vorschriften ergeben, vertraut werden. Sie sollen die gefährlichen Eigenschaften der Kältemittel kennen, um im Gefahrenfall die erforderlichen Maßnahmen ergreifen zu können. Weiterhin sollen sie die beim Betrieb und der Wartung von Kälteanlagen einzuhaltenden sicherheitstechnischen Vorkehrungen zum Schutze der Beschäftigten kennen.

Seminarinhalte
  • Vorschriften zur Thematik
  • Funktion einer Kälteanlage
  • Unfallgeschehen an Kälteanlagen
  • Eigenschaften von Kältemittel
  • Aufstellung von Kälteanlagen
  • Druckbehälter und Rohrleitungen in Kälteanlagen
  • Ausrüstung von Kälteanlagen mit Mess- und Sicherheitseinrichtungen
TermineSem-Nr. 
08.07.2019 - 10.07.2019Kälte-1/19 BEREITS BELEGT

Hautschutz im Betrieb
Ein Online-Seminar für Lebensmittelbetriebe und Gastgewerbe E-LEARNING

Unternehmer, Betriebsärzte, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, betriebliche Multiplikatoren
Seminarziel

Die Teilnehmer lernen den Aufbau und die Funktionen der Haut kennen, so dass sie ein Grundverständnis für Hautbelastungen und die daraus resultierenden Hauterkrankungen entwickeln. Auf dieser Basis lernen sie, mögliche Probleme und Gefährdungen frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zum Schutz der Hautgesundheit der Beschäftigten zu ergreifen.

Bearbeitungszeit

Die Gesamtbearbeitungszeit beträgt 5-6 Stunden.

Seminarinhalte
  • Aufbau und Funktionen der Haut
  • Berufsbedingte Hauterkrankungen und ihre Ursachen
  • Händereinigung/-desinfektion, Hautschutz/-pflege
  • Auswahl von Hautmitteln
  • Schutzhandschuhe
  • Präventionsmaßnahmen und gesetzliche Vorschriften
  • Erstellung eines Hautschutz- und Hygieneplans
Anmeldungen unter

https://ilias.fsa-akademie.de


FSA-Online-Akademie
TermineSem-Nr. 
02.09.2019 - 11.10.2019  Anmeldungen unter
ilias.fsa-akademie.de 

Lärm am Arbeitsplatz

Führungskräfte, Betriebsingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte bzw. vom Betrieb beauftragte Mitarbeiter
Seminarziel

Als Basis werden den Teilnehmern physikalische und medizinische Grundlagen zum Thema Lärm vermittelt. Die Teilnehmer lernen die relevanten Vorschriften kennen und können die darin enthaltenen Anforderungen im eigenen Betrieb anschließend umsetzen.

In einem praktischen Teil wird der Umgang mit dem Schallpegelmesser geübt und aus den Messergebnissen der Tages-Lärmexpositionspegel für einen vorgegebenen Fall ermittelt (falls vorhanden, bitte eigene Schallpegelmesser inkl. Kalibrator mitbringen).

Seminarinhalte
  • Rechtliche und physikalische Grundlagen (Teil 1)
  • Medizinische Grundlagen
  • Rechnen mit Pegeln
  • Messgeräteauswahl und -technik
  • Durchführung von Schallpegelmessungen
  • Berechnung des Tages-Lärmexpositionspegels inkl. Betrachtung der Messunsicherheit
  • Dokumentation
  • Gehörschutz

Hinweis an alle Teilnehmer:

Am Ende des Seminars wird eine schriftliche Lernerfolgskontrolle durchgeführt.
Nach erfolgreichem Abschluss wird die Fachkunde gemäß § 5 der Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung erteilt.

Das Seminar „Lärm am Arbeitsplatz“ oder ein vergleichbares Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar „Lärmminderung.“

TermineSem-Nr. 
02.09.2019 - 04.09.2019Lärm-1/19 BEREITS BELEGT

Starker Rücken im Betrieb: Prävention von Rückenschmerzen E-LEARNING

Unternehmer, Führungskräfte, Arbeitsmediziner, Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Seminarziel

Die betrieblichen Akteure sollen ihr gesundheitsrelevantes Wissen erweitern und Rückenschmerzen als ein Schmerzgeschehen verstehen, bei dem biologische, psychische und soziale Faktoren eine Rolle spielen. Ausgehend von diesem Modell sollen sie Ansätze zur Verhältnis- und Verhaltensprävention ableiten können.

Die Vermittlung grundlegender Informationen zum Thema sowie die Auseinandersetzung mit Herangehensweisen im Betrieb, mit Analysemethoden und geeigneten Maßnahmen auf individueller und betrieblicher Ebene stehen hierbei im Mittelpunkt.

Seminarinhalte
  • Rechtsgrundlagen kennen und anwenden
  • Ursachen von Rückenschmerzen verstehen (anatomische Grundlagen, körperliche Faktoren, psychosoziale Faktoren)
  • Gefährdungen erkennen und bewerten (Gefährdungsbeurteilung physischer und psychischer Belastungen)
  • Maßnahmen ableiten und umsetzen (Verhalten-/Verhältnisprävention; Betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Branchen und zielgruppenspezifische Angebote der BGN
  • Handlungshilfen, Ansprechpartner und weiterführende Informationen zum Thema

Bearbeitungszeit: 6 - 8 Stunden

Anmeldungen unter

www.ruecken.bgn-akademie.de


BGN-Online-Akademie
TermineSem-Nr. 
02.09.2019 - 11.10.2019Online_Rücken-1/19Anmeldungen unter
www.ruecken.bgn-akademie.de 

Lärmminderung

Führungskräfte, Betriebsingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte bzw. vom Betrieb beauftragte Mitarbeiter

Voraussetzung
Die Teilnehmer haben am BGN-Seminar „Lärm am Arbeitsplatz“ oder einem vergleichbaren Seminar teilgenommen. Sie kennen damit die Grundlagen zur Entstehung und Ausbreitung von Schall sowie dessen negative gesundheitliche Auswirkungen, können Schallpegelmessungen durchführen und daraus Tages-Lärmexpositionspegel berechnen.

Seminarziel
Es werden rechtliche und physikalische Grundlagen, zugeschnitten auf das Thema „Lärmminderung“ vermittelt. Darauf aufbauend werden technische und raumakustische Maßnahmen zur Lärmminderung im Betrieb vorgestellt und erläutert. Es werden konkrete Beispiele besprochen, welche gern auch von den Teilnehmern aus dem eigenen Betrieb mitgebracht werden können.

Seminarinhalte
  • Rechtliche und physikalische Grundlagen (Teil 2)
  • Lärmminderungsprogramm
  • Grundlagen der technischen Lärmminderung
  • Lärmminderungsmaßnahmen in der Praxis
  • Geeignete Materialien
  • Raumakustik
  • Lärmprognose
TermineSem-Nr. 
04.09.2019 - 06.09.2019Lärmmind-1/19

Arbeitsgruppen moderieren und leiten - effektiv und mit Schwung!ab 2018

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte und Mitarbeiter, die Teamsitzungen, Projektgruppen oder andere Arbeitsgruppen leiten und moderieren
Seminarziele

Sie lernen Möglichkeiten kennen, Besprechungen im Arbeitsschutz, ASA-Sitzungen, Gesundheits- oder Sicherheitszirkel, Projektgruppen oder Teambesprechungen effektiv zu leiten. Praxisorientierte Arbeitsmethoden helfen Ihnen, dabei strukturiert vorzugehen, die Gruppenmitglieder aktiv einzubinden, Kreativität anzuregen, die Eigenverantwortung zu fördern und die Gruppe beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Die Methoden werden vorgestellt und praktisch geübt.

Seminarinhalte
  • Moderationsmethoden
  • Problemlösetechniken
  • Kreativitätstechniken
  • Mit Störungen und Konflikten sicher umgehen
TermineSem-Nr. 
09.10.2019 - 11.10.2019Arme-1/19

Unser Programm

Arbeitsschutzseminare