19.12.2018, 04:31 Uhr » Qualifizierung

Stress lass nach II
Sicher in Stresssituationen reagieren

für Unternehmer, Unternehmerfrauen und Führungskräfte in Industrie, Handwerk und Verkauf (für alle Branchen)
Seminarziel

Die meisten Menschen tappen immer wieder in die selben Stressfallen. Auch wenn man sich vornimmt, das nächste Mal gelassener zu reagieren, man findet sich oftmals bei altbewährten Reaktionsmustern wieder. Der eigene Umgang mit Stresssituationen muss daher immer wieder neu reflektiert und eingeübt werden.

In diesem Seminar werdend die Grundlagen der Stressentstehung kurz dargestellt. Auf der Basis des Ampelmodells von Kaluza werden dann einzelne Alltagssituationen aus dem betrieblichen Bereich beleuchtet, um gemeinsam verschiedene Lösungsansätze zu erörtern. Ziel ist es, dass die Teilnehmer eigene Stresssituationen bearbeiten und so die Handlungsansätze im individuellen Bereich als auch im betrieblichen Kontext zielgerichteter in ihren Alltag übertragen können.

Es werden unterschiedliche Entspannungsmethoden vorgestellt.

Seminarinhalte

Die Teilnehmer sollen:

  • Die Entstehung und die Ursachen von Stresserleben verstehen,
  • Die Herangehensweise bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten kennen,
  • Eigene Alltagssituationen systematisch hinterfragen können,
  • Lösungen für persönliche Stresssituationen finden,
  • Entspannungsmethoden kennenlernen.
TermineSem-Nr. 
Zur Zeit wird kein Termin angeboten

BARCAMP - Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebsärzte/Arbeitsmediziner, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte, Führungskräfte, Personalleiter/Personalreferenten, Unternehmer, Versicherte/Beschäftigte/Mitarbeiter
Alle BGM-Interessierte sind herzlich zum Erfahrungsaustausch am 12./13.Februar 2019 in Reinhardsbrunn einladen, der zum ersten Mal in Form eines BARCAMPS stattfinden wird.
Seminarziel

Bei unserem BARCAMP BGM stehen die Weiterbildung, der Austausch und die Vernetzung von Kollegen und Kolleginnen verschiedenster Betriebe rund um das Thema BGM im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden können die Erfahrungen, Ideen und auch Problemstellungen aus Ihrer eigenen Arbeit im BGM mitbringen und damit vor Ort das Tagesprogramm gestalten.

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich gerne an bsgm@bgn.de

Seminarinhalte
  • Erfahrungsaustausch über Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Die Teilnehmenden wählen und gestalten die Themen selbst
TermineSem-Nr. 
12.02.2019 08:30 - 
13.02.2019 12:30
 

Betriebliches Eingliederungsmanagement - gesetzliche Verpflichtung gemäß § 167 Abs. 2 SBG IX

Unternehmer, Führungskräfte, Personalleiter – Referenten, Betriebsärzte, Betriebsratsmitglieder, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Schwerbehindertenvertretung.
Seminarziel

In dem Seminar geht es um die Anforderungen und Ziele, die sich aus der gesetzlichen Verpflichtung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement ergeben und um entsprechende Umsetzungshilfen. Möglichkeiten zur richtigen Herangehensweise sowie die Durchführung eines BEM-Verfahrens werden exemplarisch dargestellt.

Den Teilnehmern sollen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von langfristig oder wiederholt erkrankten Beschäftigten zu erhalten und sie wieder in den Arbeitsprozess einzubinden. Es sollen Fragen bei der Suche nach richtigen Ansprechpartnern und Anlaufstellen geklärt sowie finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten z.B. bei erforderlicher Anpassung des Arbeitsplatzes angesprochen werden. Da die Gesprächsführung in einem BEM-Verfahren eine wichtige Rolle für eine vertrauensvolle und erfolgreiche Kommunikation mit den Betroffenen spielt werden hierzu die wesentlichen Erfolgsfaktoren herausgearbeitet.

Seminarinhalte
  • Rechtsgrundlagen und aktuelle Rechtsprechung
  • gesetzliche Verpflichtungen des § 167 Abs. 2 SGB IX
  • Umsetzungsmöglichkeiten und Gestaltung von BEM
  • Gesprächsführung im Rahmen des BEM
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses – insbesondere Kündigungsschutz von Mitarbeitern und Schwerbehinderten
  • Aufgaben / Leistungen des Integrationsamtes
  • Aufgaben / Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Fallbeispiele und Erfahrungsaustausch
TermineSem-Nr. 
13.02.2019 - 15.02.2019BEM-1/19
09.12.2019 - 11.12.2019BEM-2/19

Betriebliches Gesundheitsmanagement -
Möglichkeiten, Methoden und praktische Beispiele

Mitarbeiter der Personalabteilung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Betriebsräte oder andere Interessierte
Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die erfolgreiche Konzeption und die praktische Umsetzung von Projekten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Erfahrungen und konkrete Fragen der Seminarteilnehmer stehen dabei im Mittelpunkt. Beispiele guter Praxis runden das Seminar ab.

Seminarinhalte
  • Einflüsse von Arbeit auf die Gesundheit
  • Gesunde Mitarbeiter als Grundlage des Unternehmenserfolgs
  • Arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren analysieren
    • Schriftliche und mündliche Befragungen
  • Projekte erfolgreich vorbereiten und steuern
    • Unterstützung durch Führungskräfte und Betriebsrat sichern
    • Mitarbeiter informieren und einbinden
    • Klar und einladend kommunizieren
  • Maßnahmen gezielt umsetzen – und darüber sprechen
  • Praktischer Erfahrungsbericht aus einem Betrieb

Ausbildungszentrum Potsdam
TermineSem-Nr. 
12.03.2019 - 14.03.2019BGM-1/19

"Gut, dass Sie da sind!" - Wertschätzung im Betrieb

Führungskräfte und interessierte Mitarbeiter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Betriebsräte
Seminarziel

Dieses Seminar vermittelt Denk- und Fühlanstöße zum Thema Wertschätzung. Das Ziel ist ein wertschätzendes Miteinander. Es sensibilisiert die Teilnehmenden für die Bedeutung von Wertschätzung an ihrem Arbeitsplatz. Es unterstützt sie dabei, dieses menschliche Grundbedürfnis in der Arbeitswelt zu respektieren und zu befriedigen – bei sich, bei den Kollegen und bei den Mitarbeitenden.

Seminarinhalte
  • Wertschätzung als Gesundheits- und Produktivitätsfaktor (Zusammenhänge und Studien)
  • Selbstcheck: Wie steht es um Ihre Bedürfnisse am Arbeitsplatz?
  • Ihr Anerkennungshaushalt
  • Wertschätzung im Arbeitsalltag
  • Wie geht das konkret, z.B. im Umgang mit überlasteten Kollegen?
  • Wertschätzungshindernisse und ihre Lösungen
  • Selbstwertschätzung als Basis; Anregungen zur Kultivierung einer wertschätzenden Haltung
  • Damit die Saat aufgeht: Wie schaffen Sie es, dass etwas diesen Tag überdauert?
  • Care Card als Transferhilfe
TermineSem-Nr. 
03.04.2019 - 05.04.2019Wert-1/19 BEREITS BELEGT
TermineSem-Nr. 
07.10.2019 - 09.10.2019Wert-2/19

Stress managen - eine Aufgabe für Führungskräfte und Verantwortliche im Arbeitsschutz

Sowohl junge als auch erfahrene Führungsverantwortliche, Ansprechpartner für Gesundheitsfragen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, sowie alle interessierten Multiplikatoren des Themas
Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Themen Gesundheit und Stress.
Nach dem Seminar kennen Sie die typische körperliche und gedankliche Abfolge, angefangen vom Stressauslöser bis zur Stressreaktion. Sie sind in der Lage, Ihre Bewertung zu den einzelnen Stressoren zu überprüfen, ggf. zu verändern und können Maßnahmen für Ihren Arbeitsalltag ableiten.

Typische Symptome, an denen Stress bei Mitarbeitenden sichtbar wird, werden erarbeitet. Damit erhalten Führungskräfte und Multiplikatoren Hinweise, wie sie Stress im Team vermindern und/oder vermeiden können.

Es werden Strategien zur Umsetzung gesundheitsfördernder Bedingungen am Arbeitsplatz vermittelt. Chancen zum Aufbau eines gesundheitsfördernden Umgangs mit Belastungen werden eröffnet. Im Fokus stehen umsetzbare Zielformulierungen, auf die Praxis der Teilnehmer bezogene Fallbeispiele und Lösungsideen.

Seminarinhalte
  • Begriffe Gesundheit und Stress
  • Die körperlichen und seelischen Reaktionen auf Stress
  • Belastung und Beanspruchung: individuelle Situationsanalyse
  • Ressourcen, die Belastungen abfedern können: Soziale Ressourcen, Persönliche Ressourcen, Ressourcen der Organisation
  • Stress-Symptome bei anderen erkennen und damit umgehen
  • Gesundheitsverhalten bei sich und im Team aufbauen
  • Hinweise zu Entspannungsverfahren
Gruppengröße

Im Seminar stehen die Praxisfragen der Teilnehmer im Vordergrund und daher ist die Gruppengröße auf maximal 16 Personen begrenzt.

TermineSem-Nr. 
13.05.2019 - 15.05.2019Stress-1/19 BEREITS BELEGT
TermineSem-Nr. 
19.08.2019 - 21.08.2019Stress-2/19

Arbeitszeiten im Gastgewerbe gesundheitsverträglich gestalten

Unternehmer, Führungskräfte und Vorgesetzte mit Personalverantwortung aus dem Gastgewerbe, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte
Seminarziel

Die Teilnehmer/-innen lernen verschieden Arbeitszeitmodelle und ihre Anwendbarkeit im Gastgewerbe kennen. Sie erfahren, wie Arbeitszeiten auch im Gastgewerbe gesundheitsverträglich gestaltet werden können. In einem praktischen Szenario wird der Umgang mit einem Instrument zur Dienstplangestaltung geübt.

Das Seminar richtet sich insbesondere an Teilnehmer/-innen aus Kleinbetrieben. Auch Verantwortliche aus größeren Betrieben finden hier Anregungen.

Seminarinhalte
  • Arbeitszeitmodelle im Gastgewerbe
  • Arbeitszeitrecht (Beschäftigungsbeschränkungen/besondere Beschäftigtengruppen (Jugendliche, werdende Mütter))
  • Dienstplangestaltung
  • Job on demand
  • Teildienst
  • Thema Ständige Erreichbarkeit
  • Work-Life-Balance
TermineSem-Nr. 
27.05.2019 - 29.05.2019ArbZ-1/19

Ausbildungszentrum Potsdam
TermineSem-Nr. 
15.10.2019 - 17.10.2019ArbZ-2/19

"Gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung" - gesund mit sich und den Mitarbeitern umgehen

Führungskräfte und Vorgesetzte mit Personalverantwortung
Seminarziel

Den Führungskräften soll der Zusammenhang zwischen Führungsverhalten, Betriebsklima, Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Fehlzeiten verdeutlicht werden. Entwickelt werden Maßnahmen zur Sensibilisierung, Entwicklung und Stärkung der Führungskraft, so dass es zu einer Verbesserung des Miteinanders zwischen Führungskraft und Mitarbeiter kommen kann.

Seminarinhalte
  • Die Auswirkungen von Führungsverhalten auf Anwesenheit und Gesundheit
  • Gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung (u.a. Tools zu Lob/Wertschätzung, Willkommensgespräche, Gespräche mit auffälligen/kranken Mitarbeitern, Belastungsabbau/Ressourcenaufbau, Betriebsklima)
  • Self Care als Führungsaufgabe (u.a. eigene Stressbewältigung, Abschalten, Grenzen der Führungskraft, professionelle Hilfe im Unternehmen, Kollegiale Beratung)
  • Selbstvertrag
TermineSem-Nr. 
12.06.2019 - 14.06.2019Gesund-1/19

Fit bis zur Rente: Age-Management im Betrieb

Unternehmer, Führungskräfte, Personalleiter, Koordinatoren, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte
Seminarziel

Der demographische Wandel und dessen Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft sind unaufhaltsam. Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit im Alter bleiben nicht allein durch Arbeiten erhalten, sondern erfordern Initiativen auf verschiedenen Ebenen. Dabei liegt es auch in der Verantwortung eines jeden Beschäftigten selbst, etwas für seine Gesundheit zu tun. Für den nachhaltigen Erfolg des Age-Managements ist es wichtig, dass rechtzeitig damit begonnen wird und dass die Maßnahmen an Voraussetzungen und Bedürfnisse angepasst sind.

Arbeitsfähigkeit lässt sich zwar zu jedem Zeitpunkt durch gezielte Maßnahmen verbessern, doch sollte Age-Management alle Beschäftigten einbeziehen, also auch die Jüngeren. Das Wissen über das Alter und Älterwerden soll erweitert werden. Einstellungen sollen verbessert werden bezüglich lebenslangem Lernen und der Zusammenarbeit zwischen den Generationen. Strategien sollen erläutert und Kompetenzen verbessert werden.

Seminarinhalte
  • Demografische Entwicklung
  • Betriebliche Handlungsfelder
  • Vom Defizit- zum Kompetenzmodell
  • Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Qualifizierung, Weiterbildung und lebenslanges Lernen
  • Arbeitsgestaltung
  • Unternehmenskultur und Führung
  • Praxisbeispiele
TermineSem-Nr. 
10.07.2019 - 12.07.2019AGE-1/19

Rückkehrgespräche - Ein Weg zu mehr Gesundheit, Sicherheit und Motivation?

Personalverantwortliche, Führungskräfte, Betriebsräte und andere Interessierte
Seminarziel

Die Teilnehmer sollen erkennen, welchen Beitrag Rückkehrgespräche leisten können, um arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu erkennen und zu beheben.

In diesem Seminar können Führungskräfte und andere Interessierte, erste Erfahrungen mit dieser besonderen Thematik sammeln oder ihre bisherige (Gesprächs-) Praxis überprüfen. Das Seminar bietet außerdem eine Einführung in die Themenkomplexe Fehlzeiten, Gesundheit und Motivation.

Es werden betriebliche Einflussfaktoren auf Gesundheit und Motivation sowie Möglichkeiten der Einflussnahme erarbeitet.

Seminarinhalte
  • Betriebliche Einflussfaktoren auf Gesundheit und Motivation
  • Maßnahmen zur Steigerung von Gesundheit und Sicherheit
  • Umgang mit kranken Mitarbeitern
  • Abbau gesundheitlicher Risiken im Unternehmen als Vorgesetztenpflicht
  • Rückkehrgespräche: Ziele, Inhalte, Vorbereitung und Durchführung
  • Einführung von Rückkehrgesprächen im Unternehmen - Chancen und Risiken
  • Unterschiede zwischen Rückkehr- und Fehlzeitengesprächen
  • Üben von Rückkehrgesprächen im Rollenspiel
Voraussetzungen

Kenntnisse in Gesprächsführung und Grundlagen der Kommunikation

TermineSem-Nr. 
17.07.2019 - 19.07.2019Rück-1/19

Gesunder Chef und gesunde Mitarbeiter - wie Führung auf Gesundheit wirkt BLENDED LEARNING

Führungskräfte
Seminarziel

Die Themen Führung und Gesundheit sind eng miteinander verbunden. In zwei Phasen (Online und Präsenz) soll der Führungskraft der Zusammenhang zwischen Führungsverhalten, Betriebsklima, Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Fehlzeiten verdeutlicht werden. Dabei wird ebenso die Gesundheit der Führungskraft selbst, wie die der ihrer Mitarbeiter thematisiert. Es werden gemeinsam Maßnahmen zur Sensibilisierung, Entwicklung und Stärkung der Führungskraft entwickelt, so dass es zu einer Verbesserung des Miteinanders zwischen Führungskraft und Mitarbeiter kommen kann.

Seminarinhalte
ONLINE-PHASE
  • Was ist Führung - aus wissenschaftlicher Sicht
  • Kennenlernen des eigenen Führungsstils
  • Einschätzung verschiedener betrieblicher Situationen
  • Rechtliche Grundlagen / Verantwortung im Arbeitsschutz
PRÄSENZPHASE
  • Die Auswirkungen von Führungsverhalten auf Anwesenheit und Gesundheit
  • Gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung (u.a. Wertschätzung, Gespräche mit Mitarbeitern)
  • Belastungsabbau/Ressourcenaufbau für die Führungskraft selbst u.a. eigene Stressbewältigung

In der Präsenzphase werden die Inhalte der Online-Phase vertieft und durch praktische Übungen ergänzt.

Hinweis:
Mit der Anmeldung zur Online-Phase sind Sie auch automatisch für die Präsenzphase angemeldet.


BGN-Online-Akademie

Online-Phase
TermineSem-Nr. 
14.10.2019 - 15.11.2019Führung-1/19

Präsenzphase
TermineSem-Nr. 
04.12.2019 - 06.12.2019Führung-1/19dieses Seminar ist nicht einzeln buchbar

"Bunt gemischt zum Erfolg - Belegschaften werden vielfältiger"
Diversity - Management im Betrieb

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte, Betriebsräte, Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen des Gesundheitsmanagements
Seminarziel

Globalisierung, demografische und gesellschaftliche Entwicklungen erfordern Veränderungen in den Betrieben.

So stellt beispielsweise eine hohe Anzahl an Flüchtlingen, die es in die Arbeitswelt zu integrieren gilt, viele Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Auch die Aufweichung klassischer Geschlechterrollen macht sich in den Betrieben bemerkbar. Viele Mütter wollen nach der Geburt des Kindes gerne bald wieder in den Beruf einsteigen, mangelnde Unterbringungsmöglichkeiten für das Kind und fehlende Arbeitszeitflexibilität erschweren dies jedoch häufig. Auf der anderen Seite sind familienfreundliche Arbeitsbedingungen für viele junge Väter längst zu einem wichtigen Auswahlkriterium für Beruf und Arbeitgeber geworden. In Zeiten des Fachkräftemangels kann sich ein Betrieb hier bewusst als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

Eine weitere Gruppe die wir im Seminar thematisieren wollen, sind die älteren Mitarbeiter. Menschen müssen heutzutage länger arbeiten. Dies kann jedoch nur funktionieren, wenn der Betrieb auch für entsprechende Rahmenbedingungen sorgt, unter denen diese Menschen fit und gesund bleiben und ihre Leistungspotentiale voll ausschöpfen können.

Aus all diesen Veränderungen resultiert eine zunehmend bunte, heterogene Belegschaft. Dies eröffnet dem Unternehmen viele neue Chancen und Potentiale. Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Erfahrungen, Ideen, Talente und Fähigkeiten – diese für das Unternehmen sicht- und nutzbar zu machen ist eine Aufgabe des Diversity Managements.

Auf der anderen Seite stehen Schwierigkeiten und Herausforderungen, welche durch diese Veränderungen sicher auch entstehen können – auch diese sollen thematisiert werden. Nur wenn Probleme offen benannt werden, können diese auch bearbeitet und gelöst werden. So bringen heterogene Gruppen beispielsweise oft ein beträchtliches Konfliktpotenzial mit sich - Ausgrenzung, Diskriminierungen, Missverständnisse und eine fehlgeschlagene Zusammenarbeit können die Folge sein und kranke, unzufriedene und unmotivierte Mitarbeiter das Ergebnis.

Ein gelungenes Diversity Management muss beides leisten: Chancen sollen genutzt und Probleme gelöst werden – die neu entstandene Vielfalt muss bewusst gemanagt werden!

Was kann der Betrieb tun um die Arbeitswelt für alle Beschäftigten so zu gestalten, dass diese sicher und effektiv zusammen arbeiten können? Welche Rolle spielt ein Betriebliches Gesundheitsmanagement? Wie ist die aktuelle Situation in Ihrem eigenen Betrieb und welche Maßnahmen können ergriffen werden?

Dies sind Fragen, mit denen wir uns im Rahmen des Seminars beschäftigen wollen.

Seminarinhalte
  • Sensibilisierung für die Thematik – was steckt hinter Diversity Management?
  • Flüchtlinge im Betrieb
  • Gesundheitsförderung durch Diversity Management
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Nutzen für den Betrieb
  • Demographische Veränderungen
  • Konfliktmanagement
  • Selbstcheck: welche Herausforderungen entstehen für meinen eigenen Betrieb?
  • Ansatzpunkte zur praktischen Umsetzung im Betrieb
  • Praxisbeispiele
TermineSem-Nr. 
28.10.2019 - 30.10.2019Div-1/19

Arbeitszeiten gesundheitsverträglich gestalten E-LEARNING

Unternehmer, Führungskräfte und Vorgesetzte mit Personalverantwortung, Betriebsräte, interessierte Beschäftigte
Seminarziel

Die Teilnehmer/-innen erfahren, wie Arbeitszeiten in den BGN-Branchen gesundheitsverträglich gestaltet werden können. Es werden zentrale rechtliche Regelungen (Arbeitszeitgesetz etc.) vermittelt und die Berücksichtigung der Arbeitszeitgestaltung in der Gefährdungsbeurteilung wird verdeutlicht. Die Teilnehmer/-innen lernen verschiedene Arbeitszeitmodelle und ihre Anwendbarkeit kennen.

Bearbeitungszeit

Die Gesamtbearbeitungszeit beträgt 6-8 Stunden.

Seminarinhalte
  • Rechtsgrundlagen kennen und anwenden
  • Anforderungen in der Gefährdungsbeurteilung
  • Arbeitszeitmodelle
  • Auswirkungen ständiger Erreichbar
  • Nacht- und Schichtarbeit/Besonderheiten im Gastgewerbe (fakultativ)
Anmeldungen unter

ilias.bgn-akademie.de

TermineSem-Nr. 
04.11.2019 - 13.12.2019Online_Arbz-1/19Anmeldungen unter
ilias.bgn-akademie.de 

Schichtarbeit: "Gegen die innere Uhr - wenn die Nacht zum Tag wird"

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte, Personalverantwortliche
Seminarziel

Zu später oder ganz früher Stunde, wenn die meisten von uns fest schlafen, müssen Millionen Arbeitnehmer hellwach sein. Sie bedienen Maschinen, überwachen technische Abläufe, betreuen Patienten, reinigen Gebäude, transportieren Waren und vieles mehr. Das Problem: Sie arbeiten permanent gegen ihre innere Uhr. Das erhöht nicht nur die Unfallgefahr, sondern belastet auch die Gesundheit und das Privatleben. Kopfschmerzen, Migräneanfälle und starke Gereiztheit machen vielen Schichtarbeitern zu schaffen. Die Befindlichkeitsstörungen durch Schichtarbeit sind vielfältig: Neben Schlafstörungen können auch Appetitlosigkeit, Magen- Darm-Beschwerden und Kreislaufprobleme auftreten. Nachtschichten können die stärksten Beschwerden auslösen. Denn der Körper kann sich nicht an Nachtarbeit gewöhnen – auch wenn einige Schichtarbeiter das manchmal subjektiv so empfinden.

Das Seminar verdeutlicht die Belastungen und Auswirkungen von Schichtarbeit auf den Menschen und versucht gesundheitsgerechte Lösungen aufzuzeigen.

Seminarinhalte
  • Wirkung von Schichtarbeit auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen
  • Auswirkungen auf das soziale Leben
  • Der menschliche Biorhythmus
  • Schichtarbeit und Erholungsfähigkeit
  • Schichtplangestaltung
  • Tipps zum Umgang mit den besonderen Belastungen
  • Ernährung bei Schichtarbeit
TermineSem-Nr. 
25.11.2019 - 27.11.2019Schicht-1/19

Unser Programm

Arbeitsschutzseminare