29.04.2017, 11:17 Uhr » Qualifizierung » Präsenzseminare nach DGUV Vorschrift 2

Präsenzseminare nach DGUV Vorschrift 2

Branchenmodell (ausgenommen Fleischwirtschaft)

Seit langem fordert der Gesetzgeber eine betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung von Kleinbetrieben ab einem/r Arbeitnehmer/-in. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) hat diese gesetzliche Vorgabe unter Berücksichtigung der sachlichen Notwendigkeit und der Wirtschaftlichkeit in Vorschriften umgesetzt: Seit 31.12.2010 in der neuen Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 2 »Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit«. In dieser Vorschrift wird die betriebsärztliche und die sicherheitstechnische Betreuung, auch für Kleinbetriebe, geregelt.

Ihre Aufgabe als UnternehmerIn eines Kleinbetriebes ist es, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu verhüten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren im Betrieb zu verhindern. Ob Sie hierfür eine Beratung benötigen, hängt davon ab, ob Sie in Ihrem Betrieb einen Beratungsbedarf haben. Den Beratungsbedarf können Sie selbst feststellen, wenn Sie qualifiziert sind, d. h. über wichtige Dinge gut informiert sind.

Die Qualifikation im Rahmen eines Seminares kann aktuell auf folgendem Weg erreicht werden::
Infos zum BGN-Branchenmodell
Fon 06 21/44 56-33 33
Fax 0800 1977553-16725
E-Mail: branchenbetreuung@bgn.de

Unternehmermodell

Das Unternehmermodell erfordert unabhängig von der Startqualifizierung die Absolvierung von Präsenzseminaren .